Raed Saleh spricht beim Sommerfest der SPD Spandau

Raed Saleh

Neulich war ich wieder an einem dieser Orte in unserer Stadt, wo es „riecht und laut ist“, einer alten Eckkneipe in Spandau. Die ganz normalen Berliner kommen da hin, viele sind Stammgäste, und trinken ihr Feierabendbier. Sie sprachen mit mir über das, was sie bewegt: steigende Mieten, Diebstähle im Kiez, mangelnde Sauberkeit in den öffentlichen Parks und natürlich auch über die Flüchtlingspolitik. Aus meiner Sicht sind das ursozialdemokratische Themen. Und politische Herausforderungen, auf die wir Antworten finden müssen.
Lesen Sie hier weiter…

Beitrag von Raed Saleh, erschienen im Tagesspiegel am 10.05.2016

Die SPD muss wieder lernen zu „träumen“