Anlässlich des Girl's Day: Einladung zur Muffinparty

Anlässlich des Girl’s Day: Einladung zur Muffinparty

Politikerin – ein interessanter Beruf für mich?

Unter diesem Motto hatten die Abgeordneten Raed Saleh und Burgunde Grosse am 22. April Spandauer Mädchen in ihr gemeinsames Bürgerbüro eingeladen. Ziel des Girl’s Day ist es, Mädchen Einblick in Berufe zu geben, die in der Regel eher von Männern ausgeübt werden.

Jünger und weiblicher

„Die Politik muss jünger und weiblicher werden – deshalb seid ihr heute hier“, so begrüßte Raed Saleh die Mädchen. Burgunde Grosse machte mit einem Beispiel Mut: „Vor ein paar Jahren war eine junge Spandauerin beim Girl’s Day mit mir im Abgeordnetenhaus. Heute sitzt sie für die SPD in der Spandauer Bezirksverordnetenversammlung.“

Diskutieren und Überzeugen

In einem Planspiel konnten die Mädchen anschließend ausprobieren, was zum Alltag von Politikerinnen dazu gehört: argumentieren, überzeugen und die Meinung der eigenen Gruppe den anderen vorstellen. Thema war die Frage, ob es Lehrerinnen in Berlin erlaubt sein soll religiöse Symbole, also z.B. Kopftücher im Unterricht zu tragen. Nach einer kontroversen Debatte sprach sich die Mehrheit für eine Lockerung des Verbots aus. Anschließend hatten die Mädchen noch die Gelegenheit ihre persönlichen Fragen an Raed Saleh und Burgunde Grosse zu stellen.

Girl’s Day im Bürgerbüro