Raed Saleh, SPD-Fraktionsvorsitzender im Abgeordnetenhaus von Berlin

Raed Saleh, SPD-Fraktionsvorsitzender im Abgeordnetenhaus von Berlin

SPD-Fraktionschef Raed Saleh hat eine Kita-Pflicht ins Gespräch gebracht. Hintergrund sind die Einschulungsuntersuchungen 2012, die erhebliche Defizite bei den Kindern aufzeigten, die nicht die Kita besucht haben. Besonders negativ fielen dabei fehlende Sprachkenntnisse ins Gewicht. Derzeit besuchen in Berlin 88 Prozent aller Kinder mindestens zwei Jahre die Kita. Bildungssenatorin Sandra Scheeres begrüßte die Debatte und verwies zugleich auf die bisherigen Erfolge der SPD bei der Schaffung von Kitaplätzen und der Abschaffung der Beitragsfreiheit. Die Berliner CDU zeigte sich uneins. Während der Neuköllner Stadtrat Falko Liecke (CDU) Saleh zustimmte, lehnten Vertreter der Landespartei den Vorstoß ab.

Lesen Sie hier den Gastbeitrag von Raed Saleh im Tagesspiegel zur Kitapflicht:

Die Kita muss Pflicht sein

Raed Saleh für Kita-Pflicht